Freitag, 5. August 2011

Der 4. Tag, vom Wandrarhem zur Fähre und weiter...

Auslaufen Kapellskär, Schweden, gegen 22.00 uhr
Ja doch, wir haben es bei gutem Wetter und recht ansprechender Landschaft geschafft, gegen 15.00 in Kapellskär zu sein. Als erstes telefonisch mit einer sehr angenehmen "Gegenüberstimme" die
Reservierung der beiden Plätze erledigt; die Fähre lief dann gegen 21.45 (bereits FIN-Zeit auf der Fähre) aus. Die 'Auslauf-Dämmerung'  ist, finden wir, in dem Bild recht gut festgehalten.

Vorher aber noch tauchte Andrew mit seiner 1200er BMW auf. Ein Engländer, der ebenfalls von Süden kam und von Naantali (FIN) über das sog. Baltikum,Osteuropa bis hinunter zur Türkei wollte.
Andrew aus England mit zwei anderen Mopped-Freunden.
Huch- ein professioneller "Coach" seit etwa 20 Jahren. Vor der Zeit sei er Pfarrer gewesen. Wir haben fast zwei Stunden mit glühenden Ohren gesabbelt. Irgendwie beeindruckend, deshalb hier auch ein Foto.
( By the way Andrew- YOU are totally right, it's amazing ! Have a real safe trip- and take care !)

(der von uns zum Kaffee besuchte Campingplatz hatte leider kein wifi, die Zeit hätten wir gut mit digitaler Spielerei verbringen können. Es wurde im Kommentarbereich nach unserem Tagesdurchschnitt , bzw.Tageskilometerleistung gefragt. Wenn's einmal nur wenige km sind , sagen wir BESCHEID. - Sonst werden wir Beide am Ende doch noch für verrückt erklärt...)
Ebenfalls vorher noch - natürlich, wie auch sonst - schrammelte ein schwarzes Motorrad heran, gemächlich. Darf eine "Harley" noch Motorrad genannt werden ? Oder z.B. "Her" oder "His Majesty"? Egal - es stellt sich heraus, dass auch Harleyfahrer Menschen sind ! Der Fahrer, etwa 45, ein in Finnland aufgewachsener, lebt aber in Schweden, will nur mal eben die Harley-Fete in HANKO (Südl.Punkt Finnlands) mitfeiern. Da wir ebenfalls recht viel geschwätzt haben über Gott und die 2-Rad-Welt, soll er auch hier erscheinen mitsamt seiner Maschine. Dass einige Pkw-Fahrer bzw - Insassen uns zu den Rollern befragten, ist schon kaum etwas Besonderes mehr. Gerne geben wir Auskunft.

Trotz allem hatten wir vor dem Einchecken noch Zeit um ein nahegelegenes Fischerdorf auf ein Stengel-Eis zu besuchen. Ein paar Eindrücke hielten wir fest. Das Licht ist doch ein anderes als bei uns.
Das liess sich gut
erkennen, als wir während der Fahrt die tiefstehende Sonne im Rücken hatten.Zusammen mit meiner gelben Windschutzbrille,-sie wirkt fast wie Johanniskraut 
( rein optisch bitte , ja?) -  ergab sich ein traumhafter Kontrast.

Nun auf die Fähre mitkommen bitte............
Durch die FIN-Zeit an Bord kamen wir fast zur Abendessenzeit an Bord. Husch unter die Dusche-  ist eh besser, dann kann sich der Andere endlich in der Kabine etwas bewegen- und dann zum Büffet, unser Harley-Freund wartete schon auf uns. Naja, was sollen wir viel erzahlen, nach unseren Mürifi-Orgien der letzten Tage warfen wir uns voll in's Getümmel, LOIDE, das war lecker ... und im Preis inbegriffen; das oder der Crepe mit Frucht und Sahnecreme (??) konnte kaum noch bewältigt werden.
Entsprechend haben wir dann auch geschlafen, ("Bist Du nicht alt genug, um das zu wissen ?" hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube...). Ich denke, ich sollte die Mürifi-Orgien erklären, damit niemand sich unnötige Gedanken machen muss. Hier im Klartext: sli-Riegel-Bifi-Orgie. Aln's kloor ?
Gegen 05.00 Allgemeines und vor Allem LAUTES Wecken.
Schnell noch etwas Kaffee und so, Packen und runter auf Deck 5, die Fahrzeuge entzurren, ( nein- das Wetter war sehr ruhig, kaum Schaukeln,) das Gepäck drauf, alles quasi noch im Halbschlaf, dann:
Hinein in das wunderbare frühmorgendliche Sonnenlicht ! Heinzi und ich befahren zum ersten Male Finnland. Und wir fühlen uns sehr gut . So gut, dass ich sogar daran dachte, endlich einmal das Stativ auszupacken, um uns Beide "auf die Platte" zu bannen.
Und wenn morgen das Frühstück gut war, wir hoffen, dann wird der Rest des heutigen Tages beschrieben.
Versprochen !

Kommentare:

  1. Hey Ihr beiden, Wow was für ein tolles Bild vom Sonnenuntergang. Wir verfolgen mit grosser Spannung jeden Tag Eure Fotos und Beiträge und freuen uns das Ihr so tolle Erlebnisse habt und mit so vielen Menschen ins Gespräch kommt. Gönnt Euch doch aber auch mal einen Ruhetag, und geniesst die Gegend ;-) Tut Euren Maschinen bestimmt auch mal gut ;-) sonst seit ihr nächste Woche ja schon wieder da :-) ich lese Waltraut immer die Beiträge täglich vor und morgen kann sie dann dann alles auch mal sehen mit den Bildern.. Euch heute weiter eine gute Fahrt mit Rückenwind und Sonnenschein.. Alles Liebe Waltraut und Angela..

    AntwortenLöschen
  2. Hi ihr beiden Nordlandfahrer!
    Ein interessanter Bericht mit tollen Bildern vom vierten Tag .
    Toll die Erlebnisse u. kleinen Begebenheiten die sich spontan und rein zufällig ergeben.
    Fahrt Ihr auf der E8 in Richtung Norden?
    Heute hatten wir in Kiel unseren Stammtisch,
    haben natürlich auch über Eure Tour gesprochen.
    Habt Ihr schon die ersten Blaubeeren entdeckt?
    Da von den beiden Heinkeln nichts erwähnt wird,
    kann man wohl davon ausgehen, daß sie nach wie vor mit ihrem "satten Blubbern" ihren Dienst tun.
    Das Wetter scheint ja in Finnland z.Zt. recht
    gut zu sein.
    Aus Waabs schöne Grüße
    und eine tolle Weiterfahrt.
    Peti u. Rudi

    AntwortenLöschen
  3. Wow...das macht echt Lust auf einen Trip durch Europa...wünsche Euch viel Spaß und Glück und freue mich auf weitere schöne Berichte und Bilder...

    AntwortenLöschen